Ein Baukran stürzt um. Berichte aus der Arbeitswelt“. Hrsg. zusammen mit Heinrich Pachl und Karl D. Bredthauer. München (Piper) 1970.

Schreiben für die Arbeitswelt“. Zusammen mit Peter Kühne. In: Akzente. 4/1970.

Realistisch Schreiben. Der Werkkreis in der Entwicklung einer antikapitalistischen Literatur in der Bundesrepublik“. Erkenschwick (Werkkreis Textdienst) 1972.

Der rote Großvater erzählt. Berichte und Erzählungen von Veteranen der Arbeiterbewegung aus der Zeit von 1914-1945“. Zusammen mit der Düsseldorfer Werkstatt des Werkkreises und dem Werkkreis-Lektorat. Frankfurt/M. (Fischer) 1976.

Dieser Betrieb wird bestreikt. Berichte über die Arbeitskämpfe in der BRD“. Hrsg. zusammen mit der Jury Streikberichte. Frankfurt/M. (Fischer) 1974

Die Kinder des roten Großvaters erzählen. Berichte zur Vor- und Frühgeschichte der Bundesrepublik Deutschland“.  Zusammen mit der Düsseldorfer Werkstatt des Werkkreises und dem Werkkreis-Lektorat. Frankfurt/M. (Fischer) 1976.

Wir lassen uns nicht verschaukeln“. Kurzroman und Reportagen. Hrsg. zusammen mit den Werkstätten Düsseldorf und Bremen des Werkkreises Literatur der Arbeitswelt. Frankfurt/M. (Fischer) 1978.

Werkkreis Literatur der Arbeitswelt – eine 5. Kolonne der Kunstproduzenten oder: Die organisierte Utopie einer demokratischen Literatur“. In: Kultur als Fenster zu einem besseren leben und Arbeiten. Bielefeld (Aisthesis) 2003