„Erforsch unser Lied im Drahtverhau, Genosse!“

 „Ich erforsche, Genosse, unser Lied in deinem Herzen.
Ich reiße dein Herz aus dem Stacheldraht
damit es in unserm Lied noch für Jahrhunderte schlägt.“

Wer hat gesagt, das wir das Leben nicht liebten?
Wer hat gesagt, das wir den Tod nicht rechneten?
Niemals wollten wir sterben –
allein für das Leben konnten wir sterben.

Aus: Jannis Ritsos, I Jitoniés tou kosmou. Ins Deutsche übertragen von Erasmus Schöfer: Die Nachbarschaften der Welt, Romiossini, Köln 1984.