Lesungen

2. Kölner Literaturnacht

Bei der 2. Kölner Literaturnacht am Samstag, dem 18. September 2021, lesen Erasmus Schöfer und Paula Keller aus Band 4 des Zeitromans „Die Kinder des Sisyfos“. beginn 18 Uhr in der Stadtbibliothek Köln, Josef-Haubrich-Hof 1, 50676 Köln – Altstadt/Süd.

In seiner berühmten Romantetralogie „Die Kinder des Sisyfos“ entfaltet Erasmus Schöfer in teils fiktiver, teils dokumentarischer Erzählweise die Erlebnisse einiger Frauen und Männer, die 1968 aufbrechen, um die sozialen und politischen Verhältnisse in der Bundesrepublik aus den Verkrustungen der Nachkriegsjahre zu befreien. Sie engagieren sich in verschiedenen Bürgerinitiativen und betrieblichen Aktionen. Mit den Romanen legte Schöfer eine Geschichte der 1970er- und 1980er-Jahre vor, in denen er selbst als politisch interessierter Schriftsteller aktiv war.

Erasmus Schöfer liest zusammen mit Paula Keller Passagen aus dem vierten Band „Winterdämmerung“. Hier geht es vor allem um die berufliche, aber auch familiäre Emanzipation einer Schauspielerin.

Eine Veranstaltung im Rahmen der 2. Kölner Literaturnacht. Ein Projekt von Literaturszene Köln e. V. 

Die 2. Kölner Literaturnacht wird gefördert von der Stadt Köln, der Kunststiftung NRW, der RheinEnergieStiftungKultur, der Sparkasse KölnBonn und Neustart Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.